Wie gehen wir vor, wenn unsere Endkunden Rechte aus der DSGVO wahrnehmen möchten?

Es kann passieren, dass Ihre Kunden Ihnen gegenüber Rechte aus der DSGVO wahrnehmen, d. h. sie können Ihnen zum Beispiel eine E-Mail schreiben mit der Bitte, die eigenen Daten:

  • zu löschen (Recht auf Vergessenwerden)
  • zu exportieren (Recht auf Datenportabilität)
  • zu korrigieren (Recht auf Korrektur)
  • zu erfahren, welche Daten gespeichert werden (Recht auf Auskunft).

Userlike stellt die technische Implementierung dafür bereit, damit Sie als unser Kunde die Daten Ihrer Endkunden ihren Wünschen entsprechend verarbeiten können.

Sie können anhand der E-Mail-Adresse im Dashboard unter Nachrichten nach Chat-Transkripten und Offline-Nachrichten suchen, diese dann dem Endkunden versenden, die Daten löschen oder korrigieren.

Wenn ein Endkunde keine E-Mail-Adresse während eines Chats angegeben hat, kann er nach aktueller rechtlicher Auffassung von seinen Rechten aus der DSGVO keinen Gebrauch machen, weil keine eindeutige Zuordnung möglich ist.

Hinweis

Als Ihr Auftragsverarbeiter ist Userlike nicht befugt, Ihren Endnutzer direkt Auskunft bei datenschutzrechtlichen Anfragen zu erteilen. Daher beantwortet Userlike keine Anfragen Ihrer Endnutzer, sondern wird sie stets an Sie als unseren Kunden weiterleiten.

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich? Vielen Dank für Ihr Feedback! Ihr Feedback konnte gerade nicht verarbeitet werden. Bitte versuchen Sie später noch einmal.